7.12.2012

Die norddeutsche Idylle

Das malerische Sylt hat viel zu bieten. Die Insel ist nicht nur für ihre Ruhe bekannt. Im Gegenteil! Die Friesen mit ihrer charmant frechen Art wissen genau, wie man ausgelassen feiert. Und das bei jedem Wetter. Ob es regnet, stürmt oder schneit, ob im Sommer bei 30 Grad im Schatten oder im Winter bei klirrender Kälte. Diese Insel muss man persönlich erlebt haben!

Und was wäre dafür, für den Urlaub auf Sylt, besser geeignet als eine eigene Ferienwohnung? Das Gefühl, morgens sanft vom Sonnenschein, der durch die Vorhänge des Ferienhauses schimmert, geweckt zu werden; der Schritt vor die Wohnungstür und das erste belebende Einatmen der frischen, rauen Meeresluft; der entspannte Spaziergang durch die kleinen, anmutig verstrickten Straßen, hin zum Bäcker um die Ecke; das lebenslustige, stets gut gelaunte „Moin, moin!“ der Insulaner; ein Nachmittag im Strandkorb oder in den Einkaufspassagen, gefolgt von einem Abend in einer der zahllosen Lokalitäten. Das sind nur ein paar der vielen, vielen Möglichkeiten, die Sylt seinen Besuchern zu bieten hat. Wer sich dieser Insel öffnet, der findet Erholung, Unterhaltung, Freunde – und letztlich auch sich selbst.

Wer einmal diese norddeutsche Idylle erlebt hat, wird sie nie vergessen und sich stets sehnsüchtig daran erinnern. Sylt ist eben nicht einfach eine Insel, Sylt ist viel mehr als das. Doch um das erkennen zu können, muss man sich selbst davon überzeugen.

Veröffentlicht am 7. Dezember 2012
13.11.2018 - 16:39 Uhr