Dorfhotel.com
Blog
5/06/2013

Zelten auf Sylt – Die Urlaubsvariante für Abenteurer und Naturliebhaber

Campingplatz Wenningstedt (Foto: G. Striberny)

Campingplatz Wenningstedt (Foto: G. Striberny)

Bald ist es wieder soweit! Im Juli beginnt wieder die Hauptsaison auf den Sylter Campingplätzen. Insgesamt können Sie sich aus sieben modernen Plätzen Ihr Sommerdomizil auf Sylt auswählen. Die meisten von Ihnen liegen direkt am Strand,  in dessen Nähe oder sogar eingebettet in die unberührte und idyllische Dünenlandschaft der Insel Sylt. Und genau das ist es, was die Fans des Zeltens wollen: Natur pur! Und das bekommt man auf Sylt mehr als genug. Von keinem Ort auf der Insel braucht man mehr als ein paar Minuten zum Strand und ringsum wird die Insel vom Meer umgeben. Was will man mehr? Hat man einmal eine Weile diese klare Meeresluft eingeatmet, möchte man nie mehr nach Hause aufs Festland! Natürlich weht hier aber auch ein anderer Wind als im Inland von Deutschland! Aber genau wegen all dem Beschriebenen lieben wir es eben, unseren Urlaub auf Sylt zu verbringen.

Und wer in seinem Urlaub das Abenteuer sucht oder ganz eins mit der Natur sein will, der verbringt seinen Urlaub eben nicht im Wohnwagen oder Campinghäuschen, sondern in einem Zelt! Und das sollte an der See einiges aushalten, damit sie trotz des Verzichtes auf einiges an Komfort in Ihrem Zelt eine gemütliche Unterkunft haben, in der man sich wohlfühlen kann. Ihr Zelt sollte also den oftmals doch etwas stärkeren Seewind und Dauerregen aushalten können. Am besten informieren Sie sich rechtzeitig vor Beginn Ihres Campingurlaubs, ob Ihr momentanes Zelt für den Campingurlaub auf Sylt geeignet ist oder ob Sie doch lieber in ein neues Zelt investieren sollten. Auch wenn es immer für eine lustige Anekdote gut ist, wenn einem mal das Zelt überm Kopf weggeflogen ist oder man am Morgen völlig durchnässt aufgewacht ist, so sollte ihr Zelt für einen langfristigen Urlaubsspaß wirklich besser den unterschiedlichsten Anforderungen des Zeltens an der See entsprechen. Für alle Fans des „Wilden Campings“ sei gesagt, dass dies auf der gesamten Insel strengstens verboten ist, unter anderem weil mehr als fünfzig Prozent der Insel Sylt unter Naturschutz stehen.

Und sollte uns der Sommer doch – was das Wetter angeht –  im Stich lassen, dann spielen Sie doch einfach im Zelt eine Runde der Sylt Edition des Spieleklassikers Monopoly oder schmökern Sie ein wenig in dem Buch „Gebrauchsanweisung für Sylt“ von Silke von Bremen. Sie erfahren darin viel Wissenswertes über die Insel Sylt und deren Inselorte. Sollte sich die Sonne dann doch wieder zeigen, sind Ihnen mit diesem Buch auf jeden Fall viele Ideen für Ausflugsmöglichkeiten auf der Insel Sylt schon mal sicher!

9/05/2013

Julius Bär Beach Polo World Cup Sylt – am 18. und 19. Mai

Polo World Cup Sylt 2010
Bereits zum sechsten Mal gehört Hörnum zum Schauplatz des Beach Polo World Cup Sylt, auch dieses Jahr werden wieder zahlreiche Besucher erwartet, wobei die Karten natürlich jetzt schon zu haben sind.

Sechs Polo-Teams treten am 18. und 19. Mai am Oststrand wieder gegeneinander an, vier verschiedene Nationen werden ihr Bestes geben und nicht nur die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Über 40 argentinische Polo-Pferde samt Spieler werden in Zweier-Teams in der Polo-Arena wieder für Spannung sorgen, denn Polo gehört zu den adrenalinreichsten Sportarten der Welt.

Neben Polo hat Sylt aber an diesen Tagen noch viel mehr zu bieten

Neben den spannenden Polo-Länderspielen am wunderschönen Oststrand können die Zuschauer sich, aber natürlich auch wieder einmal verwöhnen lassen. Kulinarische Köstlichkeiten erwarten die Gäste wieder, wobei auch die zahlreichen Sponsoren für jede Menge Überraschungen sorgen werden.

Wer sich rechtzeitig, um VIP-Karten bemüht, wird gleich Einiges erleben, denn für kleine, deftige Köstlichkeiten bemüht sich hier der bekannte Schweizer Top-Gastronom, Pius Regli. Gleichzeitig können VIP-Zuschauer die herrliche Aussicht von der Terrasse des Sylter Catamaran Clubs genießen und bei Champagner oder einem erfrischenden Pils den Polo-Spielern zujubeln.

Ein Event, das man nicht verpassen sollte

Wer im Mai ohnehin Urlaub auf der Sonneninsel Sylt machen wollte, sollte den alljährlichen Polo World Cup nicht verpassen. Spannung und Spiel lassen sich hier einzigartig mit einem entspannenden Urlaub vereinen und Sylt in einem ganz neuen Glanz erstrahlen. Bei herrlichem Sonnenschein ist es ein herrliches Spektakel, was hier den Gästen geboten wird, wobei man nur hoffen kann, dass der Wettergott auch in diesem Jahr wieder Gnade walten lässt. Pferde samt Reiter geben hier alles und machen so manchen Wettkampf bis zum bitteren Ende enorm spannend. Ein Erlebnis, dass sich lohnt, denn  das perfekte Zusammenspiel von Tier und Mensch lässt sich hier hervorragend beobachten.

Bildergalerie: Polo World Cup Sylt 2010 (Finale)

7/05/2013

Auftakt zur Deutschen Windsurfsaison – vom 8. – 12. Mai auf Sylt

Surfer vor Sylt (Foto: G. Striberny)

Surfer vor Sylt (Foto: G. Striberny)

Natürlich ist es eine Ehre, die IFCA Slalom Weltmeisterschaft 2013 auszurichten, in diesem Jahr endlich in Deutschland. Und, wo kann dieses, spannende Event am besten seinen Platz finden? Genau richtig, auf der Sonneninsel Sylt oder besser gesagt davor. 15.000 Euro Preisgeld erwarten hier die Teilnehmer und selbstverständlich werden sich zahlreiche bekannte Wassersportler an diesen Tag auf der Insel einfinden. So werden hier neben dem IFCA Slalom Weltmeister, Gonzalo Costa Hoevel, auch die Windsurflegende, Bernd Flessner, erwartet. Zudem darf auch der Vizemeister, Vincet Langer, und der amtierende deutsche Meister, Sebastian Kordel, nicht fehlen.

Action im Mai auf Sylt

Vor Westerland sind am 8. – 12. Mai die Disziplinen, Formula Windsurfing und Waveriding, ein ganz aktuelles Thema. Für die Aktiven im Wasser geht es bei jeder Disziplin um wertvolle Punkte für den Deutschen Rollei Windsurf Cup DWC. Natürlich wird auch den Zuschauern hier jede Menge geboten, denn neben den spektakulären Kunststücken der Sportler finden täglich After- Race-Partys im Eventzelt statt. Die Autogramm-Jagd kann beginnen.

Wer hingegen auch als Zuschauer selbst in Aktion treten möchte, wird natürlich auch nicht enttäuscht. So können Gäste sich im Speedminton am Strand probieren oder einmal Stand Up Padding in der Nordsee versuchen.

Schlemmen und Shoppen auf der Promenade ist natürlich auch in diesen Tagen stets aktuell. 80.000 Besucher werden zum Saison-Auftakt wieder erwartet, sollte das Wetter sich von seiner besten Seite zeigen, wird diese Zahl bestimmt noch überschritten, denn so ein Event findet hier schließlich nicht alle Tage statt. Der Mai auf Sylt kann sich sehen lassen, in diesem Monat wird weit mehr geboten, als nur Entspannung und schöne Natur.

Infografik: Sparkalender

Manchmal lohnt es sich, mit dem Einkauf der Weihnachtsgeschenke bis zum Schluss zu warten! Eine digitale Kamera z.B., ein sehr beliebtes Elektronikgeschenk zu den Festtagen, liegt im Dezember überraschenderweise preislich um 4,5% unter dem jahresdurchschnittlichen Kaufpreis. Gutes Timing ist also gefragt! Diesen Spartipp und noch viele weitere offenbart der aufschlussreiche Sparkalender.

Via: vergleichen.de

2/05/2013

Eine Wellnesswoche auf Sylt – ein besonderes Muttertags-Geschenk gewinnen

Foto: G. Striberny

Foto: G. Striberny

Lange, ausgiebige Strandspaziergänge, entspannendes Meeresrauschen samt viel frischer Nordseeluft, all das verspricht ein Frühling auf Sylt. Dieser Traum kann jetzt wahr werden, denn die Stuttgarter Zeitung verlost gleich eine ganze Wellnesswoche auf der Insel. Mit ihrem Partner, Insel Sylt Tourismus-Service, macht die Stuttgarter Zeitung Träume wahr und verlost zum Muttertag für 2 Personen gleich 6 Übernachtungen samt einem „Wellness-Daydream“ Paket.

Wer sein Glück versuchen möchte, ist herzlich willkommen. 6 Übernachtungen + Frühstück im 4-Sterne Lindner Hotel Wildrose in Wenningstedt erwarten den Gewinner. Das urgemütliche Hotel findet sich in einer erstklassigen Lage, verfügt außerdem über einen Wellness-und Freizeitbereich für sehr erholsame Stunden. Schnell kann hier der Alltagsstress der Vergangenheit angehören und Sylt von seiner schönsten Seite kennengelernt werden.

Natürlich bietet dieses exklusive Hotel, aber noch weitaus mehr an. Großzügig geschnittene Zimmer laden zu erholsamen Nächten und schönen Träumen ein. Auch in kulinarischer Hinsicht bleiben keine Wünsche offen, denn das Hotel-Restaurant „Admiralstuben“ weiß genau, wie man seine  Gäste verwöhnt.

Inklusive „Wellness-Daydream“ Paket

Im Preis enthalten ist außerdem ein individuelles Wohlfühlpaket im Day Spa Syltness Center. Der Gewinner hat freie Wahl zwischen einer Aromamassage, einer Cleopatrapflege, einem orientalischen Hamam-Badeerlebnis oder einem Pflegezeremoniell im Rasul. Entspannung pur, für Körper, Geist und Seele.

Um diesem Gewinn noch die richtige Würze zu verleihen, ist zudem ein Besuch im Westerländer Freizeitbad im Preis enthalten. Auch hier darf der glückliche Gewinner sich nach Strich und Faden verwöhnen lassen, denn die „ Sylter Welle“ beherbergt eine Panoramasauna, eine Wikingersauna, ein orientalisches Dampfbad und Wellness-, Thermal-und Massagebecken.

Wer Sylt schon immer einmal von seiner allerbesten Seite kennenlernen wollte, sollte hier einmal sein Glück versuchen. Unter Umständen locken herrliche Tage auf der Sonneninsel und der Traum von Sylt wird endlich wahr.

11/04/2013

Auch auf Sylt macht der April, was er will

Noch bis vor wenigen Wochen war es auch auf Sylt eisig kalt und nur die ganz wetterfesten Urlauber gönnten sich auf der schönen Insel ein paar Tage Ferien. Ein frostiger Wind, neben einigen Schneefällen machte auch die winterfesteste Kleidung kein bisschen wärmer, auch wenn die Temperaturen sich nicht ganz tief unter dem Gefrierpunkt befanden, die gefüllte Kälte ging durch und durch. Ausgiebige Strandspaziergänge verkniffen sich auch hier einige Menschen, so dass Sylt zur Osterzeit eher mau besucht war.

Auch auf Sylt wird es wärmer

Fast Mitte April zeigt sich Sylt inzwischen wieder von einer eher wärmeren Seite. Die Sonnenstunden halten sich aber auch hier noch sehr in Grenzen und wer ein paar entspannte Tage an der Nordsee verbringen möchte, sollte nicht vergessen regenfeste Kleidung einzupacken, denn auch hier macht der April mal wieder, was er will. Graue Wolken, starke Regengüsse und eine stürmische See gehören zurzeit zu einem Inselbesuch einfach dazu, wobei sich aber ab und zu auch mal wieder die Sonne blicken lässt, die in den letzten Monaten eher ein seltener Gast gewesen ist.

In der nächsten Woche soll aber auch auf Sylt endlich der Frühling eingezogen sein, denn der Wetterfrosch verspricht enorm warme Tage mit sensationellen Temperaturen. So mancher Strandkorb ist da schon in Gedanken reserviert, denn viele Menschen planen in der nächsten Zeit einen kleinen Urlaub auf dieser Sonneninsel. Schließlich gilt es die Akkus wieder aufzuladen, denn niemand kann so genau wissen, wie dieser Sommer in Deutschland ausfallen wird. Liegen die Temperaturen in diesen Tagen noch zwischen 7 und 12 Grad Celsius, soll es in der nächsten Woche endlich richtig bergauf gehen, Sylt zeigt sich somit wieder von seiner besten Seite.

Der Sommer kann kommen

Auch die Einheimischen dieser Urlaubsinsel können es kaum mehr erwarten und sind schon jetzt fleißig dabei alles wieder für die Feriengäste herzurichten. Der Frühling samt anschließendem Sommer ist eingeläutet, die gemütlichen Cafés, Restaurants, aber auch die Hotels und Pensionen können es kaum mehr erwarten bis es endlich wieder losgeht und die Saison für 2013 seine Pforten wieder öffnet. Das Wetter verspricht nur Gutes, auch wenn der April sich mal wieder von seiner unbeständigen Seite zeigt.

4/04/2013

Küstenschutz und der Winter nach Ostern

So langsam scheint sich der Frühling durchsetzen zu wollen. Die Sonne lässt sich schon beinahe regelmäßig blicken, und bei den Temperaturen ist das Wetter mittlerweile – zumindest tagsüber – in einem einigermaßen soliden Plus-Bereich angelangt. Nichtsdestotrotz ist warme Winterbekleidung, wie etwa wetterfeste Armeekleidung, für viele Personen nach wie vor unumgänglich. So zum Beispiel für die Mitarbeiter des Küstenschutzes.

Die Beschäftigten des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein müssen abgehärtet sein. Denn sie kontrollieren im Winter alle zwei Wochen verschiedene Küstenabschnitte. Hierbei untersuchen sie den Strand nach Paraffin und Ölvögeln.

Das Mineralwachs Paraffin, dass beispielsweise in Kerzen, Kosmetik und anderen Produkten verarbeitet wird, ist, so heißt es, nicht umweltschädigend. Die Mitarbeiter des Küstenschutzes untersuchen die Rückstände, die sie am Strand finden, auf Verschmutzungen, die letztlich doch der Natur schaden. Dicke Bundeswehr Parka halten warm bei dieser Arbeit, bei der man – selbst jetzt nach Ostern noch – stundenlang dem eisigen Wind ausgesetzt ist. Auf ihrem Kontrollgang stoßen die Biologen traurigerweise auch gelegentlich auf Tiere, die auf dem Wasser treibendem Öl zum Opfer fielen. Seevögel sind hier die Hauptleidtragenden. Zwar können die Forscher für die Tiere nichts mehr tun, jedoch nehmen sie Proben des Öls, um dessen Quelle festzustellen. Denn jedes Öl hat, wie behauptet wird, eine Art eindeutigen chemischen „Fingerabdruck“. Im Hinblick auf die Ölvögel lässt sich immerhin positiv festhalten, dass deren Zahl im Laufe der letzten Jahrzehnte scheinbar deutlich zurückgegangen ist.

Neben den Kontrollgängen der Küstenschützer heben auch jeden Tag Marineflieger der Bundeswehr ab, die das Meer mit dem Ziel absuchen, illegale Einleitungen von Brennstoffrückständen aus Schiffen und deren Urheber zu finden. Darüber hinaus gibt es die zusätzliche Überwachung via Satellit. Und durch diesen gemeinsamen, tatkräftigen Einsatz wird man das Netz um die Ölsünder immer weiter zuziehen können, und die Flora und Fauna an den nordfriesischen Küsten werden sich sicher im Laufe der nächsten Jahre noch weiter erholen.

23.07.2017 - 10:45 Uhr
Real Time Analytics